politik

Dyskalkulie und die Leistungsgesellschaft

Gregor Reisch, Magarita Philosophica, 1508 Ich gebe seit heute wieder Nachhilfe. Ich mache das schon so lange ich denken kann, nur in letzter Zeit hatte ich eine Pause eingelegt. Während dieser ganzen Zeit des nachmittäglichen In-Kinderzimmern-Sitzens habe ich viele kaputte kleine Menschen kennen gelernt sowie überambitionierte oder verzweifelte Eltern und sekundär auch blutsaugende Nachhilfeunternehmen. Diesmal wurde mir vorher gesagt, dass es um ein 6.-Klasse-Kind geht, dem eine Matheschwäche, auch Dyskalkulie genannt, offiziell diagnostiziert wurde. Nein,